Outfit: White shorts and wanderlust...

Dienstag, 26. August 2014 | 8 Kommentare

Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas /
Hallo meine Lieben,
Zwar freue ich mich schon richtig auf den Herbst und besonders auf die Herbst-Mode, aber irgendwie hätte ich doch noch gerne ein paar richtig heiße, sommerliche Tage. Das ich da wohl eher weniger das Strandbad aufsuchen werde, ist klar. Denn die letzten Tage hat mich ein fieser Virus geplagt wie ihr auf Twitter und Instagrma mitverfolgen konntet. Meine Hauptbeschäftigung bestand darin, Filme zu gucken. Und zu schlafen. Und das abwechselnd, versteht sich. Zumindest habe ich mir jetzt endlcih den Avengers Film angeschaut und kann sagen, dass meine Liebe zu Comic Verfilmungen immer größer wird. Ich warte schon auf den zweiten Teil, freue mich auf Captain America 3 und sehne die erste Folge von Flash und die dritte Staffel von Arrow herbei. 

Aber jetzt bin ich wieder mehr oder weniger unter den Gesuden unterwegs und habe wieder genug Energie, um zu bloggen und zu lesen!
Also darf ich euch heute einen weiteren look zeigen. Den habe ich an einem sonnigen Wochenendstag getragen. Diesen Sommer. Ja, auch wir waren mit ein paar wenigen Tagen gesegnet, an denen es sonnig war. Zwar nicht durchgehend und schon gar nicht oft, aber hin und wieder gab es sonnige Stunden, die uns manchmal sogar ordentlich einheizten.
Die weiße Shorts von Zara habe ich vor Jahren gekauft und irgendwie erst letztens wieder entdeckt. Kleiderschrankshopping olé. Das Top habe ich bei Pimkie gekauft und hatte eigentlich vor, es diesen Sommer sehr, sehr oft zu tragen. Aber leider entschied das Wetter anders. Ich will gar nicht gestehen, wieviele Sommersachen ich nicht getragen habe. Kleider, Top, Röcke, Shorts. Wenigstens habe ich die neuesten Anschaffungen einmal getragen. EINMAL! Dabei habe ich, Hand aufs herz, nicht einmal so viele Sachen neu gekauft! Aber das Wetter war einfach fies.

Deswegen blätter ich auch lieber in einem alten Katalog von Louis Vuitton. Dort verreisen die Menschen und fahren auf Urlaub in Gegenden, wo Hitze und Sommer noch eine Bedeutung haben. Dort, wo der Sand die Hitze küsst. Dort, wo jeder Fetzen Stoff zu viel ist, da es zu heiß ist. Dort, wo der Bikini mit der Shorts Hand in Hand geht...
Hoffentlich wird der nächste Sommer wieder so einer. Bis dahin versorge ich euch noch mit ein paar Outfitbildern, die von "wärmeren" Tagen stammen!
Hello my lovelies,
I wore this look some time ago when it was "warmer". It's such a pity that this summer wasn't quite as nice or hot as last years. It was more cold and rainy. So that's why I love to read some od Louis Vuitton catalogues where the people are travelling to warmer places.  I hope that next years summer will be way better so I can finally wear all those nice summer clothes I wasn't able to wear this summer!


Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas /
Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas /
Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas /
Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas /
Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas /
Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas / Fashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Pimkie / Zara / Louis Vuitton/ Espadrij / Ray Ban / Oasap / Statement Necklace / Candy Colors / Shorts / White Jeans Short / Espadrillas /
Top- Pimkie (similar here or here)
Shorts- Zara (similar here or here or here )
Flats- Espadrij (same here)
Necklace*- Oasap (same here
Bracelets- Forever 21
Sunglasses- Ray Ban (similar here)

Hot to style: Jumpsuit, Playsuit, Overall

Samstag, 23. August 2014 | 25 Kommentare

xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
Hallo meine Lieben,

Es gibt Freunde, die hat man noch nach Jahren. Man trifft sich nicht oft, aber wenn, dann redet man, als hätte es keine Distanz gegeben. Es gibt Freunde, die trifft man beinahe täglich und man hat sich trotzdem noch so viel zu erzählen, dass jedes Treffen nur ein weiteres Zeichen in einer Endlosschleife von Freundschaft ist. Und es gibt Freunde, die hat man vielleicht noch nicht getroffen, hat vielleicht nur über Facebook mit ihnen Kontakt, aber dort so intensiv, so oft, dass man diese Bekannten doch auch schon als Freunde bezeichnen könnte. 

Ja, ich rede hier von den "How to Style" Mädels. Wir haben oft Kontakt, unterhalten uns darüber, ob uns denn eine Tasche gefällt (JA!) und auch über andere Dinge, die vielleicht weder mit dem Blog noch mit Mode zu tun haben.  
Bisher war es immer so, als ich andere Blogger getroffen habe, dass man einfach geredet hat, als würde man sich schon lange kennen. Auch da war jedes Treffen zu schnell vorbei und genau so sollte es doch sein, oder? 
Wenn man  mit Menschen zusammen ist, die man mag, dann fließt die Zeit doch so schnell. Zu schnell würde man mit einem traurigen Auge auch manchmal meinen. Aber auch mit einem glücklichen, denn dieses sieht, dass man sich wieder treffen wird.

Dieses mal haben wir uns das Thema Jumpsuit vorgenommen. Wie immer: 7 Fashionblogger, 7 verschiedene Outfits. Über dieses Thema haben wir uns schon seit Wochen unterhalten. Es stand schon so lange auf der Liste, dass ich angenommen habe, ich werde einen anderen Jumpsuit tragen. Wie ich euch jedoch schon hier berichtet  habe wurde dieser Opfer einer übermütigen Svetlana. 
Nun gut, also brauchte ich einen neuen. Nicht nur wegen dem Thema sondern auch, weil ich die klasse finde. Sie lassen sich vielseitig kombinieren und sie haben den Vorteil eines Kleider: Man braucht sich weder um Ober- noch Unterteil Gedanken machen ;)

Ich wurde dann bei H&M fündig wo ich diesen fand. Leichter Jeansstoff, wunderschön filigrane Träger. Dass man den mit einer harten Farbe wie Schwarz erdrücken wurde war mir von Anfang an klar. Perfekt passen zu diesem Jumpsuit helle Pastellfarben, so genannte Candy Colors. Dass diese und auch im Herbst begleiten freut mich umso mehr!

xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
xFashionblogger Austria / Österreich / Deutsch / German / Kärnten / Carinthia / Klagenfurt / Köttmannsdorf / Spring Look / Classy / Edgy / Summer / Summer Style 2014 / Summer Look / Fashionista Look /   / Summer Look / Hot to style Jumpsuit Playsuit / Blazer NUde h&M / Scarf Pastel Colors Candy Colors Zara / Espadrillsa Espadrij / H&M / Ray Ban Aviator / Louis Vuitton Neverfull Monogram Canvas MC /
Jumpsuit- H&M
Scarf- Zara
Blazer- Pimkie
Bag- Louis Vuitton
Bracelet- H&M
Flats- Espadrij
Sunglasses- Ray Ban

How to Style Outfits im Überblick
Montag: My Style Room 
Dienstag: The Blonde Lion 
Mittwoch: inlovewith
Donnerstag: Who is Mocca? 
Freitag: Bucovinaa 
Samstag: Lavender Star
Sonntag: Euglis fabelhafte Welt

Fly High!

Dienstag, 19. August 2014 | 41 Kommentare

"And I'm free, free fallin',
Yeah I'm free, free fallin'."

Mit einem Blick sehe ich ganz Kärnten und plötzlich fühlt man sich wunderbar frei. So als die größten Probleme nur Ameisen sind, denn man blickt der Petzen direkt in die Augen. Ob dort der König Matjaz noch immer schläft?

Sonntag war es also soweit. Endlich hatte ich mich getraut und einen Termin für das Gleitschirmfliegen ausgemacht. Immerhin hatte ich es schon zehn Monate oder so angekündigt und seit circa 20 Jahren hatte ich den Gutschein von MyDays.at

Da dieser nicht ewig hält, und auch der Sommer uns schon sehr, sehr oft seine hässliche Seite gezeigt hat, erschien mir das Maria Himmelfahrts-Wochenende perfekt.
Also wurde der Termin ausgemacht für Freitag. Um drei. Denn da wärs schon wärmer. Dachte ich. Ha Ha Ha.

Den Termin habe ich über MyDays ausgemacht. Da läuft wirklich alles sehr simpel. Man wählt das Erlebnis aus, den Termin und wo mans machen will und My Days übermittelt dann die Daten. Man bekommt eine Bestätigungsmail mit dem Ticket, das man dann zum Erlebnis mitnehmen muss.

Leider lief bei mir aber ein wenig schief. Ich nehme an, dass es an der Organisation von dem Partner von MyDays happert, aber gewaltig. Ich gebe da MyDays keine Schuld, denn von deren Seite lief alles problemlos ab!

Am Donnerstag, es schüttete wohlgemerkt in Kärnten, bekam ich einen Anruf um 9. Dass ich doch heute fliegen würde, oder? Äh, nein?! Doch erst morgen! Ah oke, die haben einen Fehler gemacht.

Freitag, 7:55. Das ist ein Feiertag und jeder andere Mensch würde schlafen oder in der Kirche sitzen. Ich hab weder das eine noch das andere gemacht, denn ich habe um diese, sehr christliche Uhrzeit, einen Anruf bekommen. Heute um halb zehn wäre ein Termin möglich. Abgesehen davon, dass mein Termin um drei gewesen wäre, wäre es nicht möglich gewesen. Denn ich lag im Bett, war verschlafen und hatte wirklich andere Sachen vor als meine Eltern aus dem Schlaf zu reisen und ihnen zu sagen dass wir in zehn Minuten losfahren müssten.

Also wurde der Termin auf Sonntag verschoben, da am Samstag kein guter Wind wäre.

Am Sonntag dann um halb elf. Das erste Problem stellte sich mir aber am Samstag. Typisch Fashionblogger kam die Frage auf, was ich anziehen soll. Nix enges und wenn eng, dann wenigstens stretchig. Aber lang. Und es soll warm halten. Da passt aber der Hoodie nicht zur Jacke. Nein, die Hose ist zu kurz. Alles Gedanken, die mir kamen. Als mein Outfit dann endlich stand war ich schon so müde dass ich nur ins Bett fiel. Ist ja auch schwer ein Outfit fürs Geltischirmfliegen finden :D

Am Sonntag fuhren meine Mutter und ich dann zur Gerlitzen. Da ich noch nie rauf gefahren bin und mir irgendwie eingebildet habe, dass man rauf eine Stunde fährt (in Wahrheit 40 Minuten) waren wir schon um 20 vor 10 oben. Da ich leider nicht wusste, wo ich warten soll habe, ich die Schule angerufen. Nachdem ich zweimal mein "Problem" schildern musste und er verstand, dass ich da bei der Bahn stand, kam er her. Es handelte sich um einen Angestellten, aber nicht den Chef. Der Angestellte war aber nicht gerade der hilfsbereiteste. Meiner Meinung nach verstand er nicht, wer oder was ich bin bzw will. Ob dies aufgrund seiner Art lag oder wohl eher aufgrund von Substanzen, die er vielleicht konsumiert hat (meine Mutter verneint dies) weiß ich nicht und möchte hier auf keine Mutmaßungen anstellen.

Auf jeden Fall musste ich auf den Gipfel fahren. Mit der Gondel, alleine. Zusatzkosten von 16€. Ich war den Tränen nah, denn ich finde nicht, dass das eine Art ist, wie man mit Menschen umgeht, die zum ersten Mal Gleitschirmfliegen, nervös sind und sich nicht auskenne. Mir wurde lediglich gesagt, ich soll auf den Gipfel rauffahren und dort sollte ich zu einer Regina gehen.

In der Gondel war es anstrengend. Ich saß mit einem Mädchen, ihrem Freund und deren Hunden zusammen. Bis jetzt hoffe ich inständig, dass mit "Mausi" der Freund und nicht der Hund gemeint war und der Hund doch Magenta heißt...

Im Sessellift saß ich dann mit einem Gleitschirmflieger aus Niederösterreich zusammen. Der nahm mir ein bisschen die Panik und ganz viel Angst.

Am Gipfel dann fand ich die Regina und sie war auch super lieb. Ein bisschen musste ich noch warten und dann kam schon "mein" Pilot mit dem ich fliegen sollte.
Das einzige, was man machen muss, ist, dass man am Anfang mit dem Piloten läuft so dass der Schirm abheben kann. Dann soll man eigentlich nur mehr die Aussicht genießen. Und die ist wirklich atemberaubend. Der Himmel war grandios und ich verstehe, wieso manche Menschen dies öfter machen. Kärnten hat ja viele Berge und man sieht sie alle. Von der Petzen bis zum Großglocken, das Nassfeld, die Saualpe, alles habe ich gesehen und das innerhalb einer Minute. Ich sah andere Paraglider (einer stürzte sogar in den See!) ich sah fünf Seen auf einmal und stellte fest, dass man alles erreichen kann, wenn man nur genügend Ausdauer und Sturheit zeigt. 


Eine kleine Action Einlage gab es auch als wir die Spiralschleife machten und ich fand den Flug an sich wunderbar. Der entschädigte wirklich für die Unannehmlichkeiten (zumindest Großteils!).
Das einzig schlimme war dann am Ende. Da machten wir noch einmal eine Spirale nur leider wurde mir recht schwindlig, so dass ich am Boden dann für ein paar Minuten nicht ganz bei mir war.

Meine Mutter kaufte dann noch die Bilder, die man während dem Fliegen aufnimmt. 25€ dafür, dass da ein Video und so circa 20 Bilder (und die mit einer Digicam aufgenommen wurden! Ich kann die nicht mal in mein typisches Format einfügen!!!) drauf sind. Wer selber Bilder schießt und weiß, wieviel eine SD Karte kostet, wird sich auch ein bisserl an den Kopf greifen...

Alles in allem fand ich den Flug und das Erlebnis sehr toll. Von Seiten Mydays.at lief alles toll ab, deren Sortiment an Erlebnissen ist auch richtig groß. Leider gab es aber ein paar Probleme von Seiten des Partners was einem dann doch ein bisschen die Freude nimmt.
Weiters muss man die Zusatzkosten beachten. 

In Summe zahlt man dann für das Erlebnis 140€ (Achtung, in anderen Orten ist es um einiges billiger!), 16€ für die Fahrt auf den Gipfel und 25€ für die Fotos. Aber man gönnt sich ja sonst nix, oder?